Gesichtsasymmetrie - Physiotherapie Menden Margarita Devocko

Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Gesichtsasymmetrien entstehen meist durch Wachstumsstörungen und sind schon beim Jugendlichen sichtbar.

Die Wahrscheinlichkeit daß Säuglinge mit einem asymmetrischen Gesicht von der KISS Erkrankung betroffen sind, ist groß. Oft entsteht die Gesichtsasymmetrie bereits durch vorgeburtliche Traumata. Werden die Kopfgelenke und die Deformation nicht behandelt, bleiben sie oft bis ins Erwachsenenalter erhalten.
Die Craniosacraltherapie erzielt bei der Behandlung der Gesichtsasymmetrie zumindest bei Säuglingen und Kleinkindern in vielen Fällen gute Erfolge, erfordert allerdings eine Reihe von Behandlungen über einen längeren Zeitraum.

line
Logo
Zurück zum Seiteninhalt